Physiotherapie


Das Ziel der Physiotherapie ist, die vorhandene Aktivitäts- bzw. Bewegungseinschränkung zu beseitigen damit die optimale Funktion im Bewegungsablauf so bald als möglich wieder erreicht wird. Die Behandlung wird an das Problem des Patienten angepasst und kann sich erstrecken von passiven therapeutischen Maßnahmen bis hin zu aktiven Bewegungsübungen, um so die Beschwerden zu lindern und Schmerzen zu beseitigen.

Natürlich ist es auch möglich, physiotherapeutische Unterstützung in Anspruch zu nehmen (Prävention), um so manchen Beschwerden vorzubeugen.

 

Indikationen - Wann kann ich Physiotherapie einsetzen?

  • nach Operationen oder Unfällen zur Rehabilitation (z.B. Gelenksoperationen, Frakturen, Bänderrisse, Sehnenrisse ...)
  • akute und chronische Schmerzzustände
  • entzündliche Erkrankungen (z.B. Arthritis, Sehnenansatzentzündungen, Tennis- Golferellenbogen, Achillessehnenentzündung ...)
  • Rückenschmerzen (z.B. Bandscheibenbeschwerden, Haltungsfehler, Hexenschuss, Hebetrauma, unspezifischer Rückenschmerz)
  • Gelenksersatz (z.B. H-Tep, K-Tep)
  • orthopädische Probleme (z.B. X-Beine, O-Beine, Fußprobleme, Hallux valgus)
  • Muskeldysbalancen
  • Gleichgewichtsprobleme
  • Koordinationsschwäche
  • degenerative Erkrankungen (z.B. Gelenksbeschwerden durch Arthrose)
  • rheumatische Beschwerden (z.B. Polyarthritis)
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Migräne
  • Tinnitus
  • Prävention (z.B. Osteoporoseprophylaxe, sportspezifische Trainingsunterstützung, Muskelaufbau)
  • Inkontinenz betrifft sowohl Männer als auch Frauen (Harnverlust bei Niesen, Husten, oft bei Profisportlern)

 

Was kann der Therapeut machen / Behandlungsmaßnahmen

  • Rehabilitation nach Operationen & Unfällen
  • Schmerztherapie
  • Manuelle Therapie (Mobilisation von Gelenken, Wirbelsäule und Nervensystem)
  • Heilmassage, Triggerpunktbehandlung
  • Kinesio-Taping
  • Gleichgewichts-, Koordinationstraining
  • Stabilitätstraining (bei der HWS unterstützt durch Laser)
  • Bewegungsanalyse und anschließendes gezieltes Training
  • Ganganalyse mit Zeitlupenaufnahme bzw. Gangschulung
  • Heilgymnastik - individuelle Übungs- und Trainingsprogramme
  • Prävention (ergonomische Beratung, funktionelles Training, Rückenkräftigung, Haltungsschulung)
  • Beckenboden-Training

Ganganalyse

Mobilisation

HWS - Stabilitätstraining